Stromrechner.de

Strom-Anbieterwechsel - Haushalte, Gewerbe, Ökostrom & Gas

 

Kein Kerngeschäft: Ballard Power verkauft Drohnen-Geschäft an Honeywell

© Ballard Power Systems© Ballard Power Systems

Vancouver - Der Brennstoffzellen-Spezialist Ballard Power hat den Verkauf des Geschäftsbereichs "Unbemannte Luftfahrzeuge" (UAV) bekannt gegeben. Die Ballard-Tochtergesellschaft mit Sitz in Southborough, Massachusetts, wurde an Honeywell International veräußert.

Über die Höhe des Verkaufspreises wurde nichts bekannt. Alle Mitarbeiter der UAV-Tochtergesellschaft werden zu Honeywell Aerospace wechseln.

Beide Unternehmen haben sich zu einer langfristigen strategischen Zusammenarbeit verpflichtet, um Ballards Fachwissen in der Brennstoffzellen-Technologie mit Honeywells Führungsposition in der Luft- und Raumfahrt zu kombinieren. An einer Vereinbarung wird derzeit gearbeitet.

Randy MacEwen, Präsident und CEO von Ballard: "Wir bleiben hinsichtlich der langfristigen Aussichten für Brennstoffzellen-Antriebssysteme auf dem UAV-Markt positiv. Wir haben uns jedoch entschlossen, dieses nicht zum Kerngeschäft gehörende Systemgeschäft zu veräußern, da wir uns strategisch auf die Märkte für Schwer- und Mittelschwerlastantriebe für Busse, Lastkraftwagen, Züge und Schiffe konzentrieren, wo wir bis 2030 und darüber hinaus eine Kommerzialisierung und ein Wachstum in großem Maßstab erwarten. Wir glauben, dass das UAV-Geschäft innerhalb des Honeywell-Unternehmens am besten positioniert sein wird, und freuen uns auf unsere laufende Zusammenarbeit mit Honeywell und auf die Erweiterung der aufregenden Geschäftsmöglichkeiten für eine Reihe von Anwendungen der städtischen Luftmobilität und der breiteren Luft- und Raumfahrt".

Die im globalen Aktienindex RENIXX (Renewable Energy Industrial Index) gelistete Ballard Power Aktie notiert aktuell bei rd. 15,20 Euro.

© IWR, 2020

16.10.2020